Wachsende Pflanze

2001 bis 2006

Der Anfang

In den 50er Jahren wurde in Oldenburg mit der gezielten Förderung des Fremdenverkehrs begonnen. 1949 nahm der Verkehrsverein Oldenburg e.V. seine Arbeit auf. Der Verein hat sich stets als Motor bei der Entwicklung und Förderung der Stadt als touristisches Reise- und Besuchsziel verstanden und vertritt bis heute die Interessen von Mitgliedern aus unterschiedlichsten Branchen. Mit Gründung der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM) hat der Verkehrsverein sein gesamtes operatives Geschäft übertragen und wurde gemeinsam mit der Stadt und dem City Management Oldenburg Gesellschafter der OTM. Heute ist die GmbH eine 100%ige Tochtergesellschaft der Stadt Oldenburg. 

  • 13. Dezember 2000: Gründung.
  • 1. Januar 2001: Aufnahme Geschäftstätigkeit mit der Stadt Oldenburg (76 %), dem Verkehrsverein (12 %) und dem City-Management Oldenburg (12 %) als Gesellschafter.
  • Start mit 6 Mitarbeiter*innen.
  • Erster Standort: Die Geschäftsräume und die Touristinfo befanden sich anfangs in der Wallstraße 14. Nach umfassenden Renovierungsarbeiten und der Ausstattung mit EDV-Technik inklusive Netzwerk und Internet wurde die Touristinformation am 18. April 2001 eröffnet.
  • In den ersten drei Jahren wurden Strukturen für die touristische Arbeit aufgebaut und geschaffen.

Entwicklung von Strukturen für die touristische Arbeit

  • Mit dem Verkauf von Souvenirs und Tickets, der Zimmervermittlung, dem Tagungs- und Kongressservice, der Vermittlung von Stadtführungen und mit dem Verkauf von Pauschal- und Gruppenreisen stellte die OTM für Gäste und Einwohner verschiedenen Serviceleistungen bereit.
  • Das Marketing wurde aufgebaut mit einem klassischen Mix aus Produktarbeit, Vertrieb und Kommunikation. Die OTM wurde Herausgeberin verschiedener Publikationen, führte eine aktive Pressearbeit ein und widmet sich seit dem intensiv mit dem Online-Marketing.
  • August 2001: Neue Internetpräsentation im einheitlichen Stadtdesign. Der vorhandene Auftritt wurde überarbeitet, modernisiert und dem Erscheinungsbild der Stadt angepasst. Dabei ging es in erster Linie um eine Erhöhung des Informationsgehaltes und um eine Verbesserung der Buchbarkeit.
  • Oktober 2001: Das erste Tourismusprogramm wurde vorgestellt. Es legte neben den Märkten und Zielgruppen die Kernkompetenzen Kultur, Veranstaltungen, Einkaufen, Tagungen, Kongresse & Messen sowie Sport für die Stadt fest. Vor diesem Hintergrund erfolgte die Anpassung der inhaltlichen Arbeit. 
  • August 2002: Vorstellung des Logos „Oldenburg – Das hat was“. Auf der Grundlage des Tourismusprogramms wurde ein neues Corporate Design entwickelt. 
  • 2. Halbjahr 2003: Neue Prospekte und Kennzeichnung von Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet.

Neuer Standort und neue Aufgaben

  • 2005 zog die OTM mit der Verwaltung in neue Geschäftsräume im Lambertihof. Gleichzeitig eröffnete die Touristinformation ihre Räumlichkeiten im historischen Nikolaiviertel im Zentrum der Stadt.
  • Übernahme StadtMarketing Oldenburg: Das StadtMarketing Oldenburg wurde 2004 von der Stadt, verschiedenen 
    Institutionen und Oldenburger Wirtschaftsunternehmen gegründet. Seit Januar 2005 ist das StadtMarketing Oldenburg bei der OTM angesiedelt. Damit hat die GmbH neben dem Tourismusmarketing ein weiteres zentrales Aufgabenfeld  übernommen. Das StadtMarketing Oldenburg funktioniert mit maßgeblicher Unterstützung aus der Wirtschaft. 
  • Installation eine neuen Ausschilderungssystems im Stadtgebiet.
  • Start Ausbildungsangebot des Berufsbildes Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit.
  • Die OTM beschäftigt sich seit Anfang an mit dem Thema Qualität und hat sich 2006 der Initiative „ServiceQualität Deutschland“ angeschlossen. Alle Betriebe, die stetig an Maßnahmen zur Serviceoptimierung arbeiten, eigene Stärken aus- sowie Schwächen abbauen, werden zertifiziert. Als erstes Unternehmen in Oldenburg erhielt die OTM 2006 das Gütesiegel „ServiceQualität Deutschland in Niedersachsen“. 
Sie wechseln mit der Suche zur oldenburg-tourismus.de
Sie wechseln mit der Suche zur oldenburg-tourismus.de