Friederike Töbelmann (OTM), Silke Fennemann (Geschäftsführerin OTM), Ralph Wilken (Leiter der Wirtschaftsförderung) und Thorsten Logemann (Fachdienst Stadtgrün) im Stadtgarten "Permakultur in der Stadt" im Nikolaiviertel. Im Hintergrund sind mit dem Aufbau des Gartens Sabina Dalg-Vinken und ein Mitarbeiter von "zeitlos grün - werkstatt für garten und planung" beschäftigt.

Oldenburg Stadtgärten 2022

PRESSEMITTEILUNG

Oldenburg Stadtgärten 2022
Vorratskammer Garten

Oldenburg, 13. Mai 2022 – Am 14. Mai beginnt in Oldenburg die alljährliche Saison der Stadtgärten. Bereits zum 17. Mal erfreuen an mehreren Standorten die temporären Naturoasen die Menschen mit grüner und blühender Vielfalt. Die diesjährigen Stadtgärten widmen sich vom 14. Mai bis 14. August dem Motto „Vorratskammer Garten“ und sind unter der Federführung der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM) entstanden. Finanziert wird das Projekt von der Stadt Oldenburg, vom StadtMarketing und weiteren Sponsoren wie der GSG OLDENBURG Bau- und Wohngesellschaft mbH.
„Gemüse und Obst selbst anzubauen, liegt im Trend. Im eigenen Garten haben Verbraucher die Behandlung ihrer Lebensmittel selbst in der Hand und umgehen lange Transportwege. Grund genug für uns, diesen Trend im Rahmen der Stadtgärten 2022 aufzugreifen und wertvolle Tipps zu geben für mehr Selbstverantwortung in Sachen Ernährung“, erklärt Silke Fennemann, Geschäftsführerin der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM), die 2020 das Marketing und die Initiierung und Organisation von Veranstaltungen vom CMO übernommen hat.  

Ralph Wilken, Leiter der Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg unterstreicht die Bedeutung der Stadtgärten für die weitere Entwicklung der Innenstadt: „Mit den Stadtgärten schaffen wir Jahr für Jahr spannende grüne Oasen an verschiedenen Orten in der Innenstadt, die zum Verweilen und Genießen einladen. In einer ansonsten dicht bebauten Umgebung setzen die Gärten besondere Akzente und eröffnen temporär neue Räume für Natur und Mensch im Herzen der Stadt. Das macht unsere City noch attraktiver und schafft mehr Anreize für den Besuch unserer zentralen Einkaufsmeile.“

„Mit dieser Veranstaltung wollen wir Gelegenheiten zum Verweilen bieten, die Freude am Entdecken wecken und Inspiration für den eigenen Garten geben. Erstmals erblühen in diesem Jahr an 19 Standorten insgesamt 21 Gärten in der City und in den Stadtteilen. Mit viel Liebe zum Detail und originellen Ideen wurde unser Motto durch engagierte Institutionen und Gemeinschaften sowie die Bürgervereine gärtnerisch umgesetzt“, freut sich Friederike Töbelmann vom City-Management Oldenburg (CMO). 

Um das zu ermöglichen, wird nicht nur seit einigen Monaten geplant, sondern nun auch seit Tagen eifrig gebaut, gepflanzt und konstruiert. Auch die Jugendwerkstatt der Volkshochschule Oldenburg war erneut beteiligt und hat mit Unterstützung des Fachdienstes Stadtgrün – Planung und Neubau der Stadt Oldenburg einige Aufgaben rund um die Gestaltung und den Aufbau umgesetzt. „Unser Fachdienst und ich persönlich begleiten die Stadtgärten seit der ersten Stunde,“ erläutert Thorsten Logemann vom Fachdienst Stadtgrün – Planung und Neubau. “Was damals als einmalige Veranstaltung geplant war, ist im Laufe der letzten 18 Jahre zu einer festen Institution in der Stadt und darüber hinaus geworden. Wenn ich bei Google nach ‘Stadtgärten’ gucke und an erster Stelle Bilder und Beiträge aus Oldenburg erscheinen, macht mich das schon ein wenig stolz.“

Am Eröffnungswochenende, den 14. und 15. Mai, sind am Samstag thematisch passende Walk Acts in der Fußgängerzone unterwegs. Ergänzend werden informative und unterhaltsame Aktionen für die ganze Familie in ausgewählten Gärten in der City und am Sonntag auch in den Stadtteilen angeboten. Unter www.oldenburg-tourismus.de/stadtgaerten gibt es alle Informationen. 

Eine Fahrradroute verbindet insbesondere die Gärten in den Stadtteilen zu einer Radtour. Die komplette Route ist circa 53 km lang, die Nordroute etwa 26 km und die Südroute etwa 32 km lang. Alle drei Touren können in der Broschüre über einen QR-Code aufgerufen oder über die Internetseite www.oldenburg-tourismus.de/stadtgaerten als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Insgesamt informieren 21 Tafeln an den Standorten über den jeweiligen Garten. Hier finden Interessenten auch einen QR-Code, der sich scannen lässt. So gelangen Sie direkt zu den Audiodateien des Textes. Ergänzend ist eine kostenfreie Broschüre erhältlich. Diese liegt in der Oldenburg-Info im Lappan und an weiteren Stellen in der Stadt sowie in den Gärten selbst aus. 

Alternativ kann sie auch per E-Mail unter info@oldenburg-tourist.de bestellt und oder im Internet unter www.oldenburg-tourismus.de/prospekte durchgeblättert oder als PDF-Dokument heruntergeladen werden.
 

Bildmaterial zum Download


 

Downloads

"PM Stadtgärten 2022 als Word-Datei" downloaden
Sie wechseln mit der Suche zur oldenburg-tourismus.de
Sie wechseln mit der Suche zur oldenburg-tourismus.de